Magazin

Unternehmensbewertung anhand von Multiples (Multiplikatoren-Verfahren)

Lesezeit: ( Wörter)

Überschussgrößen bei der Unternehmensbewertung anhand von Multiples („Multiple-Bewertung“) laut DVFA

Die DVFA GmbH (bzw. die DVFA-Kommission „Standards für Researchberichte“) hat im DVFA-Leitfaden für Unternehmensbewertungen im Aktienresearch zum Thema Unternehmensbewertung anhand von Multiples („Multiplikatoren-Verfahren„) die folgenden Grundsätze ausgearbeitet (Quelle: DVFA):

Die Grundlage für eine Unternehmensbewertung anhand von Multiples ist der Konzernabschluss. Abweichungen von dieser Grundlage sind in der vom Bewerter erstellten Unternehmensbewertung zu begründen. Bei der Multiple-Bewertung anhand von den Überschussgrößen EBIT, EBITDA, EPS, etc. sollte die bei der Unternehmensbewertung benutzte Überschussgröße (Ergebnis laut IAS, – lt. GAAP, Ergebnis nach DVFA/SG) kenntlich gemacht werden.

Bei auffallenden und/oder ausserordentlichen Bestandteilen innerhalb der Überflussgröße mit Einfluss auf das verwendete Unternehmensergebnis, sind diese Bestandteile auszuweisen und es ist auf die Auswirkung dieser Bestandteile auf das Unternehmensergebnis einzugehen (die einzelnen Bestandteile sind explizit zu nennen). Bei ausserordentlichen und/oder auffallenden Bestandteilen mit Einfluss auf die verwendete Ergebnisgröße gilt der „Grundsatz der Wesentlichkeit“.

Insbesondere auszuweisende Bestandteile mit Einfluss auf die Überflussgröße sind laut DVFA

  • Behandlung der Kosten des Börsengangs bei Erstemissionen
  • Aktivierte Entwicklungskosten und Eigenleistungen und darauf entfallende
    Abschreibungen
  • Ergebniswirkungen aus Rechtsformumwandlungen
  • Behandlung von ggf. vorhandenen Verlustvorträgen
  • Regelung zu durchgeführten Goodwill-Abschreibungen
  • Behandlung von ggf. durchgeführten Abschreibungen auf immaterielle
    Vermögensgegenstände
  • Ergebnisse eines durchgeführten Impairment-Tests
  • Ergebniswirkungen einer Veränderung der Ausschüttungsquote und dadurch
    ausgelöster Steuerwirkungen
  • Behandlung/Berücksichtigung von Stock-Options-Programmen
  • Behandlung/Berücksichtigung von Aktienrückkaufprogrammen.“

Unternehmensbewertung – Multiplikatoren-Verfahren

Für die Unternehmensbewertung anhand des Multiplikatoren-Verfahrens sind die Multiples (EBIT, EBITDA, EPS, etc.) von mindestens zwei aufeinanderfolgenden künftigen Geschäftsjahren zu benutzen. Wenn der Zeitpunkt der Unternehmensbewertung im ersten oder zweiten Quartal eines Jahres liegt, sind für die Berechnung des Unternehmenswertes anhand von Multiples die Ergebnisgrößen des aktuellen und des folgenden Geschäftsjahres benutzt werden. Sollte die Unternehmensbewertung auf Basis von Multiples im dritten oder vierten Quartal eines Jahres erstellt werden, sollten die Ergebnisgrößen des folgenden und des übernächsten Geschäftsjahres als Grundlage für die Anwendung der Multiplikatoren (EBIT, EBITDA, EPS, etc.) benutzt werden.

Bei der Multiple-Bewertung ist die zu Grunde gelegte Anzahl der Aktien zu nennen. Bei der Verwendung der Multiplikatoren gilt: „Grundsätzlich ist laut DVFA für jedes Unternehmen die zur Ermittlung des Multiples herangezogene absolute Überschussgröße und die entsprechende absolute Preisgröße (mit Angabe des gewählten Stichtages) zu publizieren. Dabei ist die Quelle für die verwendeten Daten (z.B. Mai 2005 3 IBES) kenntlich zu machen.“ Weiterhin findet man im Finance Magazin Angaben zu Branchenmultiples.

Software Unternehmensbewertung: neue Software Version für Unternehmensbewertungen –> Software Unternehmensbewertung BilanzWert bei Amazon bestellen

KP Tech Corporate Finance

Als inhabergeführte und unabhängige Managementberatung hat sich KP TECH auf die Mergers & Acquisitions Beratung spezialisiert. Unsere Kunden profitieren von mehr als 20 Jahren Erfahrung in der internationalen Corporate Finance Beratung und der Bewertung von Unternehmen. Schwerpunkte unserer Corporate Finance Beratung sind die Themen: Unternehmensverkauf, Unternehmenskauf, Unternehmensbewertung, Unternehmensnachfolge sowie der Private Equity Beratung. Kontaktieren Sie KP Tech Corporate Finance streng vertraulich unter Telefon +49 89 21 53 66 09-0 oder über unser Kontaktformular.

Weiterführende Artikel zur Unternehmensbewertung im KP Tech Blog:

Kontakt KP Tech Corporate Finance M&A Consulting Deutschland Österreich Schweiz

Sie benötigen eine Unternehmensbewertung?

Wir erstellen professionelle und praxisorientierte Unternehmensbewertungen anhand des Discounted Cash Flow Verfahrens (DCF-Verfahren/ DCF-Methode) sowie anhand subjektiver Bewertungsverfahren („Multipleverfahren“ bzw. „Praktikerverfahren“).

Kontaktieren Sie uns streng vertraulich unter

Telefon +49 89 21536609-0
Streng vertrauliche Nachricht über unser Kontaktformular senden

Kontakt

KP Tech Beratungsgesellschaft mbH
Maximilianstraße 2
80539 München (Deutschland)

Telefon 089 21536609-0
Kontaktformular

Über uns

München • London • Philadelphia

KP Tech berät seit mehr als 20 Jahren mit den M&A-Beratungsschwerpunkten Unternehmenskauf, Unternehmensverkauf, Unternehmensnachfolge, Beteiligungskapital und Unternehmensbewertung. Zu unseren Kunden zählen kleine und mittelständische Unternehmen sowie internationale Konzerne und Private Equity Gesellschaften. Die meisten unserer Kunden kommen aus Technologie-Sektoren, Services sowie aus dem Consumer & Healthcare Sektor.

Mitgliedschaft

Wir sind Mitglied der Vereinigung Deutscher M&A-Berater (VMA) e. V. – des Zusammenschlusses führender partnergeführter & unabhängiger deutscher M&A-Boutiquen mit Sitz in Frankfurt am Main